Category Archives: Phase 2 – Durchführung

Strategie für experimentelle Doktorarbeiten
Der Einstieg Um nicht gleich am ersten Tag in Fettnäpfchen zu treten, sollten Sie als neuer Doktorand einige Regeln beachten. Ganz viel Wert legen Teammitglieder, seien es das Laborteam oder Klinikmitarbeiter, auf eine persönliche Vorstellung bei jedem Einzelnen. Stellen Sie sich lieber...
Durchführung von theoretischen Doktorarbeiten
Diese unterscheidet sich deutlich von den anderen Formen, da hier die Durchführung ähnlich wie bei geisteswissenschaftlichen Dissertationen ist. Grundlage dafür ist ein gründliches Literaturstudium und eine genaue und dauernde Absprache mit dem Doktorvater, um zu überprüfen, daß die Fragestellung beantwortet wird und...
Durchführung von klinischen Studien
Bei einer klinischen Studie kommt es zum einen darauf an, möglichst valide Daten zu generieren, optimale Laborproben zu gewinnen und nicht zuletzt ein gutes Verhältnis zu den Patienten/Probanden zu pflegen. Lassen Sie Patienten wenn möglich niemals unnötig warten. Teilen Sie Ihren Patienten...
Durchführung von statistischen/retrospektiven Doktorarbeiten
Bei statistischen Doktorarbeiten besteht die größte Herausforderung darin, alle Daten eines Falles/Patienten möglichst in einem Durchgang in eine Exceltabelle einzutragen. Datenkodierung Dies setzt voraus, das Sie wissen, welche Variablen Sie wie erfassen wollen. Definieren sie im ersten Schritt also, welche Variablen Sie...
Welche Kategorien von Doktorarbeiten gibt es?
Es gibt ganz grob 3 Kategorien von Doktorarbeiten: experimentelle, klinische und theoretische Doktorarbeiten. Die statistischen Doktorarbeiten sind eine Unterkategorie der klinischen Doktorarbeiten. 1. Experimentelle Studien erforschen meist in Labors grundlagenmedizinische Zusammenhänge. Diese Studien sind sehr zeitintensiv und die Frustrationschwelle des Studenten sollte...