FAQ Allgemeine Fragen

Frage: Wer kann am Beratungsangebot und an den Veranstaltungen der Doktoranden Akademie teilnehmen?

Antwort: Die Doktoranden Akademie ist ein unabhängiges Unternehmen. Es können Doktoranden aller deutschen und europäischen Universitäten teilnehmen.

Frage: Wie kann ich die kostenlosen Dateien herunterladen?

Antwort: Nach Ihrer Bestellung erhalten Sie eine Email, in der der Link zum Download enthalten ist. Klicken Sie in der Email einfach unterhalb von Download den Text „Doktorarbeit Formatvorlage Word.docx“ an und das Dokument öffnet sich.

Frage: Ich befinde mich gerade mitten in meinem Elternzeit-Jahr und habe Anfang des Jahres meinen Facharzt in Innerer Medizin gemacht. Nun würde ich auch noch gerne meinen Dr.-Titel machen. Ich weiß aber gar nicht, ob es wirklich stimmt, daß ich dazu an einer Uni eingeschrieben sein muß?

Antwort: Für eine Promotion müssen Sie nicht an einer Universität immatrikuliert sein. Allerdings sind Promotionsbedingungen der jeweiligen Universität zu erfüllen. In Erlangen sind das z.B. 2 Semester Studium in Erlangen oder 1 Jahr wissenschaftliche Arbeit an der Universität. Alternativ können Sie auch einen Antrag auf eine Ausnahmegenehmigung stellen. Die genauen Bedingungen finden Sie in der Promotionsordnung der jeweiligen Universität.

Frage: Ist eine Promotion das Richtige für mich?

Antwort: In Deutschland sind ca. 2/3 aller Ärzte promoviert. Sollten Sie eine Karriere in einer Universitätsklinik planen, ist eine Promotion eine notwendige Voraussetzung für eine dauerhafte Anstellung in der Uni. Sie stellen sich einer neuen Herausforderung und beweisen Motivation und Durchhaltevermögen. Die Erkenntnisse, die Sie im Rahmen einer wissenschaftlichen Arbeit gewinnen, sind für Sie später von unbezahlbarem Wert.

Frage: Wann soll ich mit der Doktorarbeit anfangen?

Antwort: Beginnen Sie, wenn möglich, nach dem Physikum mit der Doktorarbeit, damit Sie die Arbeit vor dem PJ weitestgehend abgeschlossen haben. Lassen Sie während der Promotion keine längeren Pausen entstehen.

Frage: Wieviel Zeit muss ich für eine Doktorarbeit einplanen?

Antwort: Der Zeitbedarf ist je nach Art der Arbeit unterschiedlich, was bei der Auswahl der Themen berücksichtigt werden sollte. Sie können mit Zeiten von 12-36 Monaten vom Beginn bis zum Abschluss einer Doktorarbeit rechnen. Mit der richtigen Planung können Sie viel Zeit einsparen, und Ihre Arbeit in kürzerer Zeit fertig stellen.

Frage: Aktenstudium oder Tierlabor?

Antwort: Die Auswahl des Themengebietes hängt unter anderem von Ihren weiteren beruflichen Plänen und ethischen Überlegungen, die Sie im Vorfeld treffen sollten, ab.

Frage: Wo finde ich passende Themen?

Antwort: Interessante Themen erfahren sie per Mundpropaganda von Kollegen oder anderen Studenten, Aushängen, im Promotionsbüro und im Intra- oder Internet. Achten Sie darauf, ob das angebotene Thema den Begeisterungsfunken in Ihnen weckt, denn diese Begeisterung wird Ihnen später dabei helfen, durchzuhalten, wenn es mal nicht so schnell vorangehen sollte.

Frage: Welche Techniken gibt es, um das Sichten der Literatur zu erleichtern?

Antwort: Lesen sie zunächst Reviews, um sich einen Überblick zu dem Thema zu verschaffen. Ich empfehle Techniken wie Mindmapping und Methoden zur Steigerung der Lesegeschwindigkeit, um sich gelesene Inhalte besser zu merken und sie leichter wieder abrufen zu können.

Frage: Wie kann ich mich motivieren, wenn ich mal einen Durchhänger habe?

Antwort: Durch die Anwendung von Entspannungstechniken können Sie Ihre leeren Energiespeicher wieder auffüllen. Nutzen sie Ihre ursprüngliche Begeisterung für Ihr Forschungsthema als Treibstoff für Ihr schnelles Vorankommen. Stellen sie sich mit allen Sinnen (Hören, Sehen, Schmecken, Riechen, Fühlen) vor, wie es sein wird, wenn Sie Ihre Promotionsurkunde in der Hand halten.